von Zanthier und Schulzvon Zanthier und Schulz
 
 
 

Wir haben es wieder geschafft – wir gehören zur Top-Steuerkanzlei 2017

VON ZANTHIER & SCHULZ gehört erneut zu den Top-Steuerkanzleien in Deutschland. Das ist das Ergebnis der Befragung, die das Datenunternehmen Statista für das Nachrichtenmagazin Focus durchgeführt hat. Die gelisteten Kanzleien werden als „Top Steuerkanzlei 2017“ ausgezeichnet.


Rückblick auf den 39. Steuerberatertag in Dresden

Auf zwei ereignisreiche Tage möchten wir zurückblicken. Rund 1.500 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen fanden sich unter dem Motto "Chancen und Risiken der Digitalisierung" zusammen. 
Neben diesem Schwerpunkt haben Herr Dachowski und Herr Schulz zum Thema "Einführung in das polnische Gesellschafts- und Steuerrecht" Ihren Vortrag informativ übermittelt. Vielen Dank für die rege Teilnahme!


Vortrag beim 39. Deutschen Steuerberatertag in Dresden

Anlässlich des 39. Steuerberatertags in Dresden sind wir stolz Ihnen mitzuteilen, dass in diesem Jahr Herr Lukasz Dachowski und Herr Rüdiger Schulz als Referenten gewonnen wurden.
Die Veranstaltung findet vom 09.-11. Oktober 2016 statt. Thema des Vortrags wird die Einführung in das polnische Gesellschafts- und Steuerrecht sein.
Weitere Informationen zum Programm finden Sie direkt auf der Webseite des Steuerberatertags.


Rechtanwältin Stawska-Höbel obsiegt für Mandantin im Verfahren vor dem nationalen Gericht in Berlin nach Vorabentscheidungsverfahren des Gerichtshofes der Europäischen Union (EUGH)

Wie bereits zuvor auf unserer Homepage berichtet, hat Rechtsanwältin Stawska-Höbel, als Vertreterin der Antragsgegnerin, eine Stellungnahme in einem Vorabentscheidungsverfahren des Amtsgerichts Wedding an den Gerichtshof der Europäischen Union eingereicht. Inhaltlich ging es hierbei um die Frage, welche Rechte der Antragsgegner geltend machen kann, wenn ihm ein Europäischer Zahlungsbefehl gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1896/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 nicht wirksam zugestellt worden ist und dennoch eine Vollstreckbarkeitserklärung des Europäischen Zahlungsbefehls durch das zuständige Mahngericht erlassen worden ist. Das Urteil des Gerichtshofes Union im Vorabscheidungsverfahren ist am 4. September 2014 erlassen worden. Der daraufhin erlassene Beschluss des Amtsgerichts Wedding erging am 30. Mai 2016 mit dem Tenor, dass die Vollstreckbarkeitserklärung des Amtsgerichts Wedding, erteilt für den Europäischen Zahlungsbefehl, für ungültig erklärt worden ist. Im Rahmen der Rechtsmittelbelehrung teilte das Gericht mit, dass die Frage möglicher Rechtsmittel ungeklärt sei. Wir haben bislang in dem Verfahren für  unsere Mandantin obsiegt. Sollte die Gegenseite Rechtsmittel einlegen, gelte es durch das Landgericht zu klären, ob und welche Rechtsmittel es für zulässig erachtet.


Treffen des Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverbandes, Brandenburg, 7. Mai 2016

Im Rahmen eines Treffens des Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverbandes in der Stadt Brandenburg hatte Rechtsanwalt Henning von Zanthier  am 7. Mai 2016 die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Außenminister der Bundesrepublik Dr. Frank-Walter Steinmeier, dem Stadtpräsident von Poznan und mit anderen Experten anderthalb Stunden über die deutsch-polnische Gesundheitswirtschaft zu sprechen. Es wurden viele interessante Themen angesprochen: Die deutsch-polnischen Beziehungen im Allgemeinen, das ins Stocken geratene deutsch-polnische Rettungsabkommen, die Pflegesituation in beiden Ländern, Modellprojekte für die Grenzregion und vieles mehr. Herr Steinmeier hat die Anregungen mit Interesse und Wohlwollen aufgenommen.


Wir gratulieren den BR Volleys!

Nach dem deutschen Pokalsieg 2016 hat die Mannschaft als erster deutscher Volleyballclub den europäischen CEV Cup gewonnen! Wir freuen uns mit und sind stolz, diese erfolgreiche Mannschaft zu unterstützen.


Zertifizierung nach ISO 9001:2015

Unsere Kanzlei arbeitet stetig an der Verbesserung unserer Dienstleistungen. Wir wenden hierfür unter anderem das Qualitäts-Managementsystem nach dem Standard ISO 9001:2015 an und haben im Januar 2016 die aktuell gültige Zertifizierung erhalten.


FOCUS-Spezial Steuerberater 2016

VON ZANTHIER & SCHULZ zählt zu den Top-Steuerberatungskanzleien Deutschlands! FOCUS stellt Deutschlands Top-Steuerberater und Wirtschaftsprüfer vor. Die Unternehmen sind nach 19 Arbeitsgebieten und zehn Branchen bundesweit gelistet. Die Liste der Top-Kanzleien basiert auf den Empfehlungen von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern aus ganz Deutschland.


Broschüre - Der Unternehmenskauf in der Insolvenz in der deutschen Unternehmenspraxis

In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Handel und Investitionen der polnischen Botschaft in Berlin hat unsere Kanzlei die Broschüre zum Thema "Der Unternehmenskauf in der Insolvenz " herausgegeben.
 
In der Broschüre werden die praktischen Aspekte des Erwerbens von Unternehmen in der Insolvenz, das Insolvenzverfahren nach den Bestimmungen der deutschen Insolvenzordnung,  sowie die Besonderheiten, Risiken und Chancen des Unternehmenskaufs im Insolvenzverfahren dargestellt.
Die Broschüre (auf Polnisch) kann auf der Website der Abteilung für Handel und Investitionen der polnischen Botschaft unter dem folgenden Link eingesehen werden.


Seminar über Bauvertrag und Bauabzugssteuer, Köln, 18.02.2016, 14:30 Uhr

Am 18. Februar 2016 organisiert die Abteilung für Handel und Investitionen, des Generalkonsulats der Republik Polen, mit Unterstützung von der Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ das Seminar über Bauvertrag und Bauabzugssteuer in der Praxis, um 14:30 Uhr, in den Räumlichkeiten der Abteilung in Köln-Bayenthal. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Unternehmer, die ihre Baugewerbe in Deutschland ausüben. Hier finden Sie das Programm und Anmeldeformular.


FOCUS-Spezial Steuerberater 2016: Wir sind dabei!

Wir freuen uns sehr, nach 2014 auch in der kommenden Ausgabe des FOCUS-Spezials Steuerberater 2016 wieder als eine Top-Steuerberatungskanzlei ausgezeichnet worden zu sein! Die große Liste der besten Steuerkanzleien Deutschlands und weitere Berichte finden Sie im FOCUS-Spezialheft „Steuerberater“ ab dem 16. Februar 2016.


20. Jubiläum der Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ in Poznań

Das 20-jährige Bestehen unserer Kanzlei wurde am 14. Oktober 2015 in  der Stara Gazownia in Poznań gefeiert.

Unten finden Sie eine kurze Fotoreihe von der Feier, die der Stadtpräsident der Stadt Poznań, Herr Jacek Jaśkowiak, gewürdigt hat.


media.netLAW-Frühstück: Die Kündigung des Arbeitsvertrages - Die schlimmsten Fehler und wie man sie vermeidet

Die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ und media.net laden herzlich zur Veranstaltung

Die Kündigung des Arbeitsvertrages - Die schlimmsten Fehler und wie man sie vermeidet 

am 24. November 2015 um 9:30 Uhr in den Räumen der Kanzlei in Berlin ein.

Bereits vermeintlich kleine Fehler können die Kündigung eines Arbeitnehmers unwirksam machen und einen teuren Prozess nach sich ziehen. Rechtsanwalt Lukas Kogut möchte Sie deshalb für einige der wichtigsten Fehlerquellen sensibilisieren und Ihnen die Grundzüge des Kündigungsrechts nahebringen. 

Nähere Informationen sowie Anmeldeformular finden Sie hier.

Die Teilnahme ist unentgeltlich und anmeldepflichtig.


deGUT-Messe - ein Rückblick

Die deutschen Gründer- und Unternehmertage (www.degut.de) haben sich in den letzten Jahren als eine der größten und wichtigsten Messen rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland etabliert. Unsere Rechtsanwälte Henning von Zanthier und Magdalena Stawska-Höbel sowie unser Steuerberater Rüdiger Schulz und Dipl.-Kfm. Lutz Kendzierski waren als Ansprechpartner am Stand unserer Kanzlei dabei. Sie berieten zu den rechtlichen Fragen, die mit der Gründung von Unternehmen: die passende Rechtsform (GmbH, KG, oHG, GbR, GmbH & Co. KG usw.), Wettbewerbsschutz, Vertragsrecht, Arbeitsrecht finanziellen Förderungen, Businessplänen u. a. 

Die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ  beriet sowohl junge als auch erfahrene Unternehmern bei grenzüberschreitenden Investitionen und Kooperationen sowie in allen wirtschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Fragen. Das Spektrum unserer Leistungen umfasste im Rechtsbereich u. a. das Gesellschafts-, Handels-, Arbeits-, Vertrags, IT-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht. In der Steuerberatung lagen die Schwerpunkte in der Rechtsform, steuerliche Anmeldepflichten sowie Liquiditätsplanungen.


Wir bedanken uns bei allen Interessenten, die unseren Stand an den zwei Tagen besucht haben und freuen uns, Sie im nächsten Jahr am 14. + 15. Oktober 2016 wieder begrüßen zu dürfen!


III. Kongress der E-Commerce, 29. September 2015, das Nationalstadion in Warschau

Frau Jolanta Krzemińska, die sich in unserer Kanzlei auf das IT-Recht spezialisiert, wird am 29. September 2015 anlässlich des 3. Kongresses der E-Commerce in Warschau einen Vortrag zum Thema: „ 6 rechtliche Fallen beim Betrieb des Online-Shops in Deutschland – wie sie sich vermeiden lassen“ halten. Die kurze Einführung in das Thema kann unter dem Link: http://fp20.org/keh3-jak-unikac-pulapek-prawnych-prowadzenia-sprzedazy-online-na-rynku,1489 abgerufen werden. Wir laden Sie herzlich zur Lektüre und zur Teilnahme an dem Kongress in Warschau ein.

Für weitere Informationen über denn III. Kongres der E-Commerce besuchen Sie bitte http://kongres-ehandlu.pl/


Traditionelles Sponsoren-Beachvolleyballturnier am 09. Spetember 2015

Wir laden Sie recht herzlich ein, unser Team beim diesjährigen Sponsoren-Beachvolleyballturnier der Berlin Recycling Volleys tatkräftig zu unterstützen! Das Turnier findet auf der Anlage von BeachMitte in der Caroline-Michaelis-Straße 8, 10115 Berlin am Mittwoch, den 09. September statt. Sie werden um 18:45 Uhr begrüßt, um 19 Uhr beginnt dann das Turnier. Kommen Sie gerne zum Zuschauen und Anfeuern!


Besuchen Sie VON ZANTHIER & SCHULZ auf der deGUT

VON ZANTHIER & SCHULZ freut sich auf die gemeinsamen Gespräche mit Ihnen auf der deGUT-Messe am 9./10. Oktober 2015 im Hangar 7 des Flughafens Tempelhof.

Die deutschen Gründer- und Unternehmertage (www.degut.de) haben sich in den letzten Jahren als eine der größten und wichtigsten Messen rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland etabliert. Unsere Rechtsanwälte Henning von Zanthier und Magdalena Stawska-Höbel sind als Ihr Ansprechpartner am Stand unserer Kanzlei dabei. Sie beraten Sie zu den rechtlichen Fragen die mit der Gründung Ihres Unternehmens einhergehen: die passende Rechtsform (GmbH, KG, oHG, GbR, GmbH & Co. KG usw.), Wettbewerbsschutz, Vertragsrecht, Arbeitsrecht u.a.

Die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ  berät sowohl jungen als auch erfahrenen Unternehmern bei grenzüberschreitenden Investitionen und Kooperationen sowie in allen wirtschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Fragen. Das Spektrum unserer Leistungen umfasst u.a. das Gesellschafts-, Handels-, Arbeits-, Vertrags, IT-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht.

Sofern Sie Interesse an einem Gespräch mit Herr von Zanthier oder Frau Stawska-Höbel haben, können Sie bereits jetzt unter berlin@vonzanthier.com einen Termin vereinbaren. Im Übrigen freuen wir uns auf Ihre spontane Anfragen auf der Messe!


3. Prämierung des BPW 2015 am 9. Juli 2015 im Atrium der Investitionsbank Berlin

Wir engagieren uns als Juroren und Berater im Rahmen des Business-Plan-Wettbewerbs. Dadurch unterstützen wir tatkräftig die jungen Unternehmen aus unserer Region. Wir nehmen an den Kontaktabenden des BPW (www.b-p-w.de) regelmäßig teil und stehen Ihnen auch insofern für Gespräche zur Verfügung. Sie können schon am 9. Juli ab 19.00 Uhr im Atrium der Investitionsbank Berlin bei der 3. Prämierung mit Herrn Rechtsanwalt Henning von Zanthier und Frau Rechtsanwältin Jolanta Krzemińska aus unserer Kanzlei Ihr Unternehmenskonzept besprechen.


League of Lawyers Treffen in London, 25. – 27. Juni 2015

Mitglieder unserer asiatisch-europäischen Netzwerkorganisation, der League of Lawyers, haben sich zum ersten europäischen Treffen in London getroffen. Henning von Zanthier ist der Präsident der League of Lawyers. Die Organisation vereinigt mittelgroße Kanzleien aus Asien und Europa die kooperieren, den richtigen Ansprechpartner in der gewünschten Rechtsordnung  für ihre Mandanten zu finden. Mehr erfahren Sie unter: www.leagueoflawyers.net


media.netLAW-Frühstück in unserer Kanzlei am 19.02.2015

Unsere Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ und media.netLAW haben eine Veranstaltung zum Thema Website-Erstellungsvertrag, Schutz von Websites und Haftung für Inhalte organisiert. Zu diesem Thema hat Rechtsanwältin Jolanta Krzeminska einen Vortrag gehalten. Anschließend entwickelte sich eine lebhafte Diskussion.


Veranstaltung: Neues aus dem Ausland - Akt. zur AN-Besteuerung im DBA (Inboundfälle)

Wann: Donnerstag, 27.11.2014, 18:30 Uhr
Wer: Herr Dipl.-Kfm. Schulz, StB WP Fachberater f. IStR
Ort: Verbandsgeschäftsstelle, Littenstraße 10, 10179 Berlin

Anmeldung erforderlich. Mehr Infos hier

[10.11.2014]


Konferenz DPWEC, Berlin, 6. November 2014

Am 6. November 2014 organisiert DPWEC ein Konferenz. Das Thema der Veranstaltung ist: "Ausschreibungssystem für die Windenergie als Zukunftsmodell für Deutschland und Polen?“. Henning von Zanthier wird die Konferenz moderieren. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.


27. LAWASIA Konferenz in Bangkok

Vom 3. bis zum 6. Oktober 2014 hat in Bangkok die 27. LAWASIA-Konferenz stattgefunden. Henning von Zanthier, LL. M. hat während dieser Konferenz, im Rahmen der Session zum Thema: „Der Morgen danach – zurechtkommen mit den Überraschungen nach der Unterzeichnung von grenzüberschreitenden M&A“ einen Vortrag über „Material Adverse Change“ und „Material Adverse Effect“ - Klauseln gehalten.


Treffen League of Lawyers, Bangkok, 03. - 06.10.2014

Mitglieder unserer europäisch-asiatischen Netzwerkorganisation, der League of Lawyers, haben sich in Bangkok getroffen. Henning von Zanthier wurde zum Präsidenten der League of Lawyers gewählt. Die Organisation vereinigt mittelgroße Kanzleien aus Asien und Europa die einander helfen, den richtigen Ansprechpartner im gewünschten Land  für ihre Mandanten zu finden. Gerade Familien-Unternehmen aus beiden Kontinenten soll dadurch das transkontinentale Geschäft besser ermöglicht werden - www.leagueoflawyers.net


Deutsch-Polnisches Wirtschaftstreffen in Köln, 6. November 2014

Die Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulats der Republik Polen in Köln, der Präsident der Stadt Piła, die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ und die Pommersche Sonderwirtschaftszone laden am 6. November 2014 zum deutsch-polnischen Wirtschaftstreffen herzlich ein. Unsere Rechtsanwältin Magdalena Stawska-Höbel wird einen Vortrag über die rechtlichen Rahmenbedingungen für deutsch-polnische Zusammenarbeit halten. An diesem Treffen nehmen mehrere polnische Unternehmen teil, die an einer Kooperation mit deutschen Unternehmen interessiert sind, so dass interessante Geschäftsbeziehungen geknöpft werden können. Das Programm finden Sie hier. Informationen über polnische Teilnehmer.


Einladung zur Vernissage 15.10.2014

VON ZANTHIER & SCHULZ und die japanische Künstlergruppe DANDANS geben sich die Ehre, zu der Vernissage "A Collective of Japanese Emerging Artists" einzuladen.

Mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link.


Seminar WindEnergy Hamburg 2014

VON ZANTHIER & SCHULZ und DPWEC organisieren am 23.09.2014 ein Seminar zum Thema „Quo vadis Windenergie in Deutschland und Polen?“. Henning von Zanthier hat ein Referat über das polnische Zertifikatensystem vorbereitet.


Poznan Business Run am 14.09.2014

An diesem Lauf mit dem caritativen Zweck haben fünf Mitarbeiter des poznaner Büros teilgenommen. Die erzielten Einnahmen sind für den Kauf von Prothesen für die Personen nach den Amputationen bestimmt.


Konferenz „Polen – die deutschsprachigen Länder“ Poznan 09.09.2014

Am 9. September 2014 fand auf dem Messegelende in Poznan von 15:00 – 18:00 Uhr eine Konferenz zum Thema „Polen – die deutschsprachigen Länder. Perspektiven für die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Chancen und Herausforderungen für die polnischen Unternehmer“. Jolanta Krzeminska, Karolina Baralkiewicz-Sokal und Henning von Zanthier haben daran teilgenommen. Ferner hat Jolanta Krzeminska einen Vortrag über „Rechtliche Rahmenbedingungen für die polnischen Unternehmer bei der Expansion auf den deutschen Markt“ gehalten.


Deutsche RAHMENBEDINGUNGEN FÜR ÖSTERREICHISCHE ONLINE-HÄNDLER

BRANCHENREPORT des AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER BERLIN der Wirtschaftskammer AUSTRIA
Das österreichische AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER BERLIN hat in Zusammenarbeit mit VON ZANTHIER & SCHULZ einen umfassenden Fachreport  (78 Seiten) über die rechtlichen Rahmenbedingungen für österreichische Online-Händler in Deutschland veröffentlicht.

VON ZANTHIER & SCHULZ begleitete die Veröffentlichung des Fachreports von der juristischen Seite seit der ersten Auflage im November 2013. Die Broschüre gibt diejenigen deutschen Rahmenbedingungen wieder, mit denen sich im Grunde  jeder EU-Händler auseinandersetzen muss, der von einem EU-Staat außerhalb Deutschlands den Online-Handel mit deutschen Verbrauchern und/oder Unternehmern betreibt oder  betreiben will.

Die aktuelle überarbeitete Auflage berücksichtigt die Änderungen der Rechtslage auf) Grund der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie (Richtlinie 2011/83/EU  vom 25.10.2011), welche in Deutschland mit Wirkung zum 13. Juni 2013 ins deutsche Recht umgesetzt wurde.

Der Fachreport beleuchtet die rechtlichen Gesichtspunkte für die Ausgestaltung der Online-Shops, insbesondere die Impressumspflicht, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzbestimmungen, das Widerrufsrecht und Preisangaben und ist daher für alle Online - Händler zu empfehlen, die ihre Kunden in Deutschland erreichen möchten. Anhand des Fachreports können Sie sich ferner über Regelungen informieren, welche der grenzüberschreitende Handel häufig tangiert (Anmeldepflichten nach der VerpackungsVO; Anmelde- und Kennzeichnungspflichten nach dem Elektro- und ElektronikgeräteG u.a.). Die Nichtbeachtung der geltenden Vorschriften durch die ausländischen Händler führt häufig zu Abmahnungen der  Händler durch Wettbewerber, welche in der Regel Zahlungsverpflichtungen der Händler nach sich ziehen. Wie im Falle einer Abmahnung zu verfahren ist, erfahren Sie ebenfalls nach der Lektüre des Fachreports.
Unter folgendem Link können Sie den Report bestellen.


Deutsch-Polnisches Wirtschaftstreffen in Köln am 03.07.2014

Magdalena Stawska-Höbel wird  an dem Deutsch-Polnischen Wirtschaftstreffen, veranstaltet von der AHK und WPHI Köln am 03.07.2014, teilnehmen.


XVII Weltweite Wirtschaftskonferenz der wirtschaftlich tätigen „Pologne“, Warszawa 14.-16. Juni 2014

Auf der alljährlichen Konferenz treffen sich die polnisch stämmigen Unternehmer aus der ganzen Welt und informieren über persönliche Erfahrungen mit den verschiedenen Märkten weltweit. Magdalena Stawska-Höbel hat VON ZANTHIER & SCHULZ auf der XVII Weltweiten Wirtschaftskonferenz Konferenz repräsentiert.


Sommerfest der polnischen Botschaft in Berlin am 12.06.2014

Der Arbeitgeberverband der Republik Polen (Pracodawcy RP), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) und die Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen haben am 12.06.2014 zum Sommerfest der Deutsch-Polnischen Wirtschaft eingeladen. Magdalena Stawska-Höbel, Karolina Baralkiewicz-Sokal, Jolanta Krzeminska und Henning von Zanthier haben an diesem Treffen teilgenommen.


Vortrag an der ITM-Messe in Poznań

Am 3. Juni 2014 wird während der ITM-Messe (Innovationen, Technologien und Maschinen) in Poznań das gröβte bilaterale Treffen der polnischen und indischen Unternehmen stattfinden. An diesem Treffen werden ca. 100 Unternehmen aus Indien teilnehmen. Unser Rechtsanwalt Henning von Zanthier und unsere Rechtsanwältin Joanna Witkiewicz werden dort einen Vortrag über das Investitionsklima in Polen und Investitionsmöglichkeiten von indischen Unternehmen in Polen halten.  


Webinar-Programm 1/2014

Wir möchten Sie gerne auf folgende Veranstaltungen unserer Kanzlei hinweisen:

Diese (für die Teilnehmer kostenlosen) Vortrags- und Informationsveranstaltungen sind eine technisch sehr einfache Möglichkeit, juristisches Wissen zu vermitteln.

1. Vertragsgestaltung mit polnischen Geschäftspartnern (Termin: 15.05.2014)
2. Vorsteuererstattung - Mehr Rechte für ausländische Unternehmen (Termin: 20.05.2014)

Wir würden uns freuen, wenn Sie hieran Interesse fänden.


Einladung zur Veranstaltung: Verträge mit Kindern und Jugendlichen im Internet

VON ZANTHIER & SCHULZ lädt in Zusammenarbeit mit media.net herzlich zur Veranstaltung media.netLAW: Verträge mit Kindern und Jugendlichen im Internet am 13. Mai 2014 ein.

In drei Vorträgen werden wir über bisher beanstandeten Geschäftsmodelle für Kinder-Apps, Grenzen der zulässigen an Kinder gerichteten Werbung, Vertragsschluss beim Tätigwerden der Kinder und Jugendlichen im Internet sowie über den Jugendschutz berichten.

Unsere Einladung mit Programm finden Sie hier.

Teilnahme ist unentgeltlich und anmeldepflichtig (Anmeldung kann unter dem oben angegebenen Link erfolgen).


Teilnahme am 27. - 28.05.2014 an der Konferenz der Polnischer Windenergie Verein (PSEW)

Karolina Barałkiewicz-Sokal und Łukasz Dachowski werden am 8. - 10.05.2014 an der Tagung der DIRO (DIRO- EWIV ist schwerpunktmäßig im grenzüberschreitenden Rechtsverkehr tätig und mit fast 40 internationalen Kanzleien in allen wichtigen europäischen Wirtschaftzentren vertreten) in Warszawa teilnahmen.

Karolina Barałkiewicz-Sokal wird am 27. - 28.05.2014 an der Konferenz der Polnischer Windenergie Verein (PSEW) teilnehmen.


Einladung zum Seminar über "Bauen in Polen – Marktchancen und rechtliche Rahmenbedingungen"

Die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ und  der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. laden Sie herzlich zum Seminar über „Bauen in Polen – Marktchancen und rechtliche Rahmenbedingungen“ ein.
Das Seminar findet am 22. Mai 2014 in Berlin statt.
Hier finden Sie nähere Informationen sowie unser Anmeldeformular.


Ombudsperson des Oxfam Deutschland e.V.

Auf Vorschlag des Vorstandes ist Henning von Zanthier seit Februar 2014 Ombudsperson des Oxfam Deutschland e.V. Er ist damit die Vertrauensperson, die bei Verdacht auf Korruption durch Mitarbeiter oder Außenstehende Informationen sammelt, dem Verdacht nachgeht und schließlich anonymisiert Bericht an den Vorstand  von Oxfam Deutschland e.V. erstattet. Oxfam ist eine weltweit tätige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich seit 1995 für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzt (www.oxfam.de).


Teilnahme an den Konferenzen POLEN – INDIEN

Unsere Rechtsanwältin Joanna Witkiewicz hat am 27. Februar in Toruń und am 18. März in Wrocław auf den Konferenzen POLEN-INDIEN, die durch Polnisch-Indische Wirtschaftskammer veranstaltet wurden, die Vorträge zu dem Thema „Rechtliche und steuerliche Aspekte der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Indien“ gehalten. Die nächste Konferenz POLEN-INDIA wird am 15. April in Gdańsk stattfinden. Joanna Witkiewicz wird dort auch einen Vortrag halten.


Mandanteninformation März/April 2014

Unternehmer können Sachzuwendungen oder Geschenke an Geschäftsfreunde einer pauschalen Einkommensteuer von 30 % unterwerfen und damit die Besteuerung für den Geschäftsfreund übernehmen. Gleiches gilt bei betrieblich veranlassten Sachzuwendungen an die eigenen Arbeitnehmer, die zusätzlich zum Arbeitslohn erbracht werden. Diese Pauschalierung kommt jedoch nur in Betracht, wenn die Geschenke beim Empfänger zu einkommensteuerbaren und grundsätzlich auch einkommensteuerpflichtigen Einkünften führen. Der BFH widerspricht insoweit der Auffassung der Finanzverwaltung, die es für unerheblich hält, ob die Zuwendung beim Empfänger zu Einkünften führt.

Mehr Informationen zu drei aktuellen Grundsatzentscheidungen des BFH zu diesem Thema finden Sie in unseren aktuellen Mandanteninformationen.

Weitere Themen: Steuersatz für ein Hotelfrühstück, Neue Übergangsfrist für SEPA, Kleinunternehmer: Option zu Regelbesteuerung, Kosten für Erststudium, Schreiben zu haushaltsnahen Dienstleistungen, Kindergeld für verheiratete Kinder.


Vortrag Magdalena Stawska-Höbel auf I. Wirtschaftsforum ( I FORUM GOSPODARCZE) in Pila/ Polen

Am 26.02.2014 hat Rechtsanwältin Stawska-Höbel auf dem I. Wirtschaftsforum ( I FORUM GOSPODARCZE) in Pila/ Polen einen Vortrag gehalten u.a. zu den Themen: deutsch-polnische Wirtschaftsbeziehungen, Abschluss von Verträgen mit deutschen Geschäftspartnern.


Teilnahme am 3. Außenwirtschaftstag Architektur, Planen und Bauen im AA von Magdalena Stawska-Höbel

Rechtsanwältin Magdalena Stawska-Höbel hat am 18.02.2014 am 3. Außen-wirtschaftstag Architektur, Planen und Bauen im Auswärtigem Amt teilgenommen. Als Podiumsgast hat Frau Rechtsanwältin Stawska-Höbel beim Workshop „ Polen“ über die Baubranche in Polen sowie von den gesetzlichen Bestimmungen im Polen berichtet.


VON ZANTHIER & SCHULZ als eine der Top-Steuerberatungskanzleien ausgezeichnet

Unsere Steuerberatungskanzlei wurde im aktuellen FOCUS-Spezial „Steuerberater“ als eine von vier Steuerberatungskanzleien in Berlin für das Arbeitsgebiet „Internationales Steuerrecht“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgt aufgrund der Weiterempfehlung von Kollegen sowie der fachlichen Zusatzqualifikation von Steuerberater Rüdiger Schulz als Fachberater für Internationales Steuerrecht.

Das Sonderheft FOCUS-Spezial „Steuerberater“ erschien am 18.02.2014.


Webinar-Reihe zum Thema „Baurecht in Polen“

Speziell an deutsche Baudienstleister, die in Polen geschäftlich aktiv sind bzw. werden wollen, richtet sich eine Webinar-Reihe der Kanzlei. Vorgesehen sind bislang folgende Themen:

Webinar 1: Bauvertrag in Polen – rechtssicher verhandeln (Termin: 24.03.2014 um 12.00 Uhr)
Webinar 2: Bauvertrag in Polen – gesamtschuldnerische Haftung des Bauherrn und des Bauunternehmers gegenüber dem Subunternehmer in der Praxis (Termin: 14.04.2014 um 12.00 Uhr)

Mehr Informationen finden Sie in der Einladung.


Mandanten-Information Januar/Februar 2014

Der Bundesfinanzhof hat kürzlich zur Frage der steuerlichen Anerkennung von Arbeitsverträgen mit nahen Angehörigen folgendes klargestellt: Arbeitsverträge mit nahen Angehörigen werden grundsätzlich steuerlich anerkannt, wenn der Arbeitsvertrag zivilrechtlich wirksam und fremdüblich ist und die vereinbarten Leistungen (Lohnzahlung einerseits und Tätigkeit des Arbeitnehmers andererseits) tatsächlich erbracht werden. Der aktuellen Entscheidung des BFH zufolge ist es dabei nicht schädlich, wenn der Arbeitnehmer mehr als vereinbart arbeitet. Auch ist die Vorlage von Arbeitszeitnachweisen nicht erforderlich. Schädlich wäre es hingegen, wenn der Arbeitnehmer weniger arbeitet als vereinbart.

Mehr Informationen hierzu finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Mandanteninformationen.

Weitere Themen: Entwarnung bei umsatzsteuerlichen Gutschriften, Reisekosten 2014, Lohnsteuer bei Betriebsveranstaltungen, Beiträge zur Zukunftssicherung des Arbeitsnehmers, Besteuerung von Abfindungen, Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen, Schenkung zwischen Ehegatten


Unsere diesjährige Weihnachtsspende

In diesem Jahr fördert unsere Kanzlei mit ihrer Weihnachtsspende die Arbeit der Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau (www.fvms.de). Wir spenden im Rahmen des Freundeskreises der Stiftung für die Öffentlichkeits- und Informationsarbeit, die die Stiftung in Deutschland und darüber hinaus betreibt: sowohl für den Kreisauer Kreis, die Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus, als auch für die Arbeit der deutsch-polnisch betriebenen Jugendbegegnungsstätte im niederschlesischen Krzyzowa, dem früheren Kreisau. Jedes Jahr kommen dort etwa 6.000 junge Menschen aus ganz Europa  in rund 150 Projekten zusammen. Es ist uns ein Anliegen, dieses Anliegen zu fördern und bekannter zu machen!


Konferenz "ROZWÓJ BIZNESU W POLSKO-NIEMIECKIM REGIONIE PRZYGRANICZNYM" in Poznan - 26. November 2013

Am 26.11.2013 organisierte unsere Kanzlei in Zusammenarbeit mit Investor Center Ostbrandenburg und WTC Poznań die Konferenz "Unternehmensentwicklung in der deutsch-polnischen Grenzregion", bei der Gesichtspunkte der Unternehmensgründung in Deutschland von der rechtlichen und steuerlich-rechtlichen Seite beleuchtet wurden. Die Mitarbeiter unserer Kanzlei - Jolanta Krzeminska sowie Prof. Dr. Wojciech Stiller - beteiligten sich an der Konferenz mit Fachvorträgen zu den Themen "Gründung einer GmbH in Deutschland - rechtliche Aspekte und Fallstricke" sowie "Steuerliche Gesichtspunkte der Unternehmensführung in Deutschland". Die Konferenz wurde von Lukasz Dachowski moderiert, der von unserem Posener Büro aus tätig ist. Mehr Informationen sowie Links zu den Präsentationen finden Sie hier.


13.-14. November 2013 Konferenz "Rechtliche Rahmenbedingungen für Webshops"

Am 13. und 14. November 2013 hat Henning von Zanthier im Rahmen der  von der österreichischen Botschaft - Handelsabteilung - und den regionalen Wirtschaftskammern in Oberösterreich/Linz und Wien organisierten Veranstaltungen  unter dem Titel "Rechtliche Rahmenbedingungen für Webshops" in jeweils ausgebuchten Sälen ein Referat über die "Rechtlichen Bedingungen des Onlinehandel in Deutschland" gehalten. Er machte österreichische Unternehmen darauf aufmerksam, welche deutschrechtlichen Regeln sie zu beachten haben, wenn sie Online-Käufer in Deutschland bedienen. In dieser Veranstaltung hat die österreichische Botschaft - Handelsabteilung - Berlin einen Fachreport über den Onlinehandel  von österreichischen Unternehmen nach Deutschland veröffentlicht, den die  Kanzlei von Zanthier & Schulz rechtlich betreut hatte. Den Fachreport finden Sie hier. 


Herbsttagung der DIRO am 14. und 15.11.2013 in Hamburg

Die Kanzlei nimmt an der Gesellschafterversammlung der DIRO am 14. und 15.11.2013 in Hamburg teil, insbesondere an der Practice Group internationales Steuerrecht. Hier treffen sich Experten im Steuerrecht aus allen Kanzleien, um einen internationalen Erfahrungsaustausch der neuesten steuerrechtlichen Entwicklungen zu erzielen.


Gründung der Internationalen Anwaltsvereinigung League of Lawyers

Am 26.10. 2013 fand in Singapur die Auftaktveranstaltung zur Gründung der League of Lawyers statt. Anwesend waren dabei Vertreter der sechs Gründungsmitglieder Malaysia, Australien, Deutschland, Indien, China, Polen sowie aus Großbritannien. Die League of Lawyers ist ein internationales Netzwerk von Anwaltskanzleien, die Unternehmen bei Investitionen zu unterstützen. Jedes Land wird in der League of Lawyers nur mit einer Kanzlei vertreten sein. Für Deutschland gehört die Kanzlei von Zanthier und Schulz, vertreten durch Henning von Zanthier, zu den Gründungsmitgliedern.

Zugesagt haben bei dem Treffen in Singapur darüber hinaus Anwaltskanzleien aus Vietnam, Türkei, Singapur und Israel, so dass jetzt 11 Länder in der League of Lawyers vertreten sind. Bis zum nächsten Jahr soll die Zahl der Mitglieder aus Asien und Europa auf 25 erhöht werden.

Das Video zur Gründung der League of Lawyers finden Sie hier.


Games-Branche: Unternehmensreise nach Polen (Kraków, Warszawa, Poznań), 15-18 Oktober 2013

Henning von Zanthier hat vom 15. bis zum 18. Oktober 2013 an einer Unternehmensreise durch die Zentren der polnischen Spielindustrie teilgenommen, die von Berlin Partner GmbH in Kooperation mit media.net berlinbrandenburg e.V. organisiert wurde. Die Reise sollte den teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit geben, neue Kooperationspartner in Polen zu finden. Henning von Zanthier hat während der Unternehmensreise Vorträge über rechtliche Aspekte der Zusammenarbeit zwischen polnischen und deutschen IT-Unternehmen, IT-Spezialisten und öffentlichen Institutionen gehalten. Die Zusammenfassung der Unternehmensreise finden sie hier.


Deutsch-Polnischer Wirtschaftskreis in Poznań

Karolina Barałkiewicz-Sokal wird am Produktforum auf dem Posener Messegelände am Mittwoch, 16. Oktober, 18.00 h, teilnehmen.


Businessfrühstück im Rahmen der Posener Umweltmesse POLEKO

Karolina Barałkiewicz-Sokal wird am Montag, 7.10.2013 daran teilnehmen.


26. LAWASIA Konferenz

Vom 27. bis zum 30. Oktober 2013 findet in Singapur die 26. LAWASIA-Konferenz statt.

“Safeguarding your M&A deal from cross-cultural currents” ist ein Hauptthema der Veranstaltung, zu dem auch Rechtsanwalt/radca prawny Henning von Zanthier, LL. M. vortragen wird.

Aus gegebenem Anlass wird ebenfalls das Gründungstreffen der „League of Lawyers“ am 26. Oktober 2013 in Singapur stattfinden, bei dem Herr Henning von Zanthier Gründungsmitglied ist (http://leagueoflawyers.net/de_DE/).


Neuer Mitarbeiter im Bereich Steuern

Herr Prof. Dr. Wojciech Stiller von der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin, ist ab dem 1.9.2013 als selbständiger Berater für unsere Kanzlei tätig und wird wissenschaftlichen Ansatz und Praxis im Steuerrechtsbereich zusammenführen. Die Nähe zur Hochschule ermöglichst die Nutzung von Forschungsergebnissen und neuen Tendenzen im Steuerrecht.


SEPA-Lastschriftverfahren kommt

Der Termin für die Einführung des neuen SEPA-Lastschriftverfahrens rückt näher: Zum 1. 2. 2014 werden die nationalen Zahlungsverfahren abgeschaltet. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt der Umstieg auf die SEPA-Verfahren.

Die damit verbundenen Änderungen erfordern in vielen Organisationen einen hohen Umstellungsaufwand. Unternehmen sollten, so die Empfehlung der Bundesbank, bis spätestens Ende Oktober die erforderliche Gläubiger-Identifikationsnummer beantragt und erhalten haben. Mehr hierzu in unseren aktuellen Mandanteninformationen.

Weitere Themen: Entfernungspauschale für Familienheimfahrten, Neues zur Anwendung der 1%-Regelung, Reparaturkosten für Falschbetankung abzugsfähig?, Steuererklärung via ELSTER, Wirksamkeit einer Schönheitsreparaturklausel.


Erweiterung der Qualifikationen im IT-Recht

Jolanta Krzemińska erweitert ihre Qualifikationen im IT-Recht. Im Juli 2013 hat sie eine Fortbildung über Software-Herstellungs-, -Überlassungsverträge und -Pflege sowie über e-business absolviert. Sie strebt den Fachanwalt für IT-Recht an.


Internationale Kooperationsbörse Gamesmacht@Gamescom

Unsere Kanzlei betreut eine zunehmende Zahl von Unternehmen aus der Computerspielebranche („Games“). Am 22.08.2013 findet im Rahmen der weltweit größten Gamesmesse eine internationale Kooperationsbörse Gamesmacht@Gamescom in Köln statt. Henning von Zanthier (M&A, Internationales Recht) und Jolanta Krzeminska (Gesellschafts- und IT-Recht) werden an diesem Treffen teilnehmen. Dieser Event richtet sich an die internationale Games-Branche und bietet eine großartige Gelegenheit, Kontakte zu potentialen Geschäftspartner zu knüpfen. Mehr Informationen hier.


Vorabentscheidungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof

Magdalena Stawska-Höbel hat eine Stellungnahme in einem Vorabentscheidungsverfahren des Amtsgerichts Wedding an den Europäischen Gerichtshof eingereicht. Stellungnahmen im Vorlageverfahren können von den Parteien des Ausgangsrechtsstreits, von der Europäischen Kommission, vom Europäischen Parlament, vom Europäischen Rat, sowie von den Mitgliedstaaten eingereicht werden. Die Kanzlei vertritt die Antragsgegnerin. Mit einem Urteil des Gerichtshofes der Europäischen Union ist in ca. einem Jahr zu rechnen.


Deutsch-Polnische-Gründerkonferenz

Am 6. Juni 2013 fand eine Deutsch-Polnische-Gründerkonferenz in Frankfurt/ Oder statt. Mehr Informationen zu diesem Ereignis finden Sie unter: www.businesslocationnetwork.com. Rechtsanwältin unserer Kanzlei, Frau Jolanta Krzeminska, hat sich an der Konferenz mit einem Vortrag zum Thema „Gründung von Einzelunternehmen und GmbH in Deutschland und in Polen, steuerliche Aspekte und Fallstricke“ beteiligt. Den Vortrag finden Sie hier.


Hohe Verzugszinsen bei MWSt-Rückerstattung in Polen

Ende der zögerlichen MWSt-Rückerstattung an ausländische Unternehmen in Polen. Eine neue Steuerregelung bestraft die polnischen Finanzämter bei verzögerter Rückerstattung mit hohen Verzugszinsen. Unternehmen, deren Anträge auf Vorsteuervergütung nicht fristgemäß bearbeitet wurden, können Verzugszinsen von 10 bis 14 % und mehr geltend machen. Mehr hierzu in einem aktuellen Beitrag von Lukasz Dachowski hier.


Broschüre - Grenzüberschreitende Telemedizin zwischen Polen und Deutschland

In Zusammenarbeit mit der Handelsabteilung der polnischen Botschaft in Berlin  hat unsere Kanzlei die Broschüre zum Thema "Grenzüberschreitende Telemedizin zwischen Polen und Deutschland" herausgegeben. In der Broschüre werden die praktischen Aspekte der grenzüberschreitenden telemedizinischen Zusammenarbeit, die rechtlichen Voraussetzungen der Telemedizin in Deutschland und in Polen, sowie die ersten Praxisbeispiele der Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Krankenhäusern dargestellt, die unsere Kanzlei teilweise betreut hat.
Die Broschüre kann auf der Website der Handelsabteilung der polnischen Botschaft unter dem folgenden Link eingesehen werden.


Deutsch-polnische Zusammenarbeit auf dem IKT-Markt

Polen ist seit vielen Jahren einer der bedeutendsten Handelspartner Deutschlands und eine schnell wachsende innovative Wirtschaftsnation. Mit seinem Hang zu Innovationen stellt Polen einen attraktiven Absatzmarkt auch für deutsche Startups dar.  In einem aktuellen Beitrag für die Website Gründerszene legt Henning von Zanthier dar, unter welchen Rahmenbedingungen mögliche Kooperationen zwischen deutschen und polnischen Partnern speziell auf dem Markt der Informations- und Kommunikationstechnologie geschlossen werden können und welche juristischen Aspekte hierbei zu berücksichtigen sind. Den Beitrag finden sie hier.


Tiefgreifende Veränderungen des polnischen Umsatzsteuergesetzes

Zum 1.4.2013 treten Änderungen des polnischen Umsatzsteuerrechtes in Kraft.  So wird zum Beispiel zukünftig die Entstehung der Umsatzsteuerpflicht in den meisten Fällen an den Zeitpunkt der Lieferung der Ware oder der Erbringung der Dienstleistung geknüpft und nicht mehr an das Datum der Rechnungsstellung. Hierüber informiert Sie Lukasz Dachowski u.a. im aktuellen Iusletter.

Weitere Themen: Vertrag über die Nutzung eines Grundstücks zum Bau eines Windparks, Zulässigkeit der Aufrechnung eines Gesellschafters einer polnischen GmbH.


Umsatzsteuerfreiheit: Neuregelung für Lieferungen innerhalb der EU

Mit Wirkung zum 1.10.2013 wird der Belegnachweis für die Umsatzsteuerfreiheit von Lieferungen innerhalb der EU neu geregelt.


Der Nachweis, dass die Ware tatsächlich in einen anderen EU-Staat gelangt ist, kann zukünftig auch anders als nach der bislang vorgesehenen Gelangensbestätigung geführt werden. Mehr hierzu in den aktuellen Mandanteninformationen.


Weitere Themen: Stärkung des Ehrenamtes, Steuersatz auf Restaurationsleistungen, Herstellungskosten für fremdes Gebäude, Kostenbeteiligung am Dienstwagen, Scheidungskosten absetzbar.


Chancen der grenzüberschreitenden Telemedizin zwischen Polen und Deutschland

Durch Telemedizin kann die Qualität und der Zugang zu medizinischen Leistungen verbessert werden. Erste Ansätze einer Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Krankenhäusern entwickeln sich in jüngster Zeit. Hiermit befasst sich unser Beitrag für den Newsletter der Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen In Köln. Mehr dazu unter: http://kolonia...


Konferenz der PSEW (Polish Wind Energy Association)

Karolina Baralkiewicz-Sokal wird am 23. bis 25. April 2013 an der Konferenz der Polish Wind Energy Association PSEW in Serock /Warszawa teilnehmen. Einen Beitrag zur Frage der rechtlichen Einordnung eines Vertrages über die Nutzung eines Grundstücks zwecks Bau und Nutzung eines Windparkes finden Sie in unserem aktuellen Iusletter.


Konferenz „Prioritäten und Herausforderungen 2013 im Gesundheitswesen“ in Warschau

Henning von Zanthier wird am 18. April 2013 auf der Konferenz „Prioritäten und Herausforderungen 2013 im Gesundheitswesen“ in Warschau einen Vortrag zum Thema „Grenzüberschreitende Telemedizin zwischen Polen und Deutschland“ halten.  Die Konferenz wird durch die polnische Fachzeitschrift OSOZ und Deutsch-Polnische Gesundheitsakademie organisiert. Weitere Informationen finden Sie unter: auf deutsch oder auf polnisch.


CeBIT 2013

Herr Rechtsanwalt  und radca prawny Henning von Zanthier wird am 5. März 2013 um 15:00 Uhr auf CEBIT in Hannover  einen Vortrag zum Thema "Telemedizinische Zusammenarbeit zwischen Polen und Deutschland " halten. Sie können uns in Halle 6, Stand B 36 auf CEBIT-Messe finden. Auch am 06.03.2013 stehen wir Ihnen gern auf der CEBIT  zur Verfügung und beantworten kostenlos Ihre Fragen. Bitte kontaktieren Sie uns über 030/ 880 359 0.


Vortrag in Hong Kong, 12. Oktober 2011

25. LAWASIA Konferenz

Vom 18. bis zum 21. November 2012 findet in Indonesien die 25. LAWASIA-Konferenz statt. „Wenn die Übernahme schiefgeht – die rechtlichen Konsequenzen“ ist ein Hauptthema der Veranstaltung, zu dem auch Rechtsanwalt/radca prawny Henning von Zanthier LL.M. vortragen wird.

20-jähriges Bestehen der Kanzlei

Das 20-jährige Bestehen unserer Kanzlei werden wir Ende Oktober 2012 mit unseren Berliner und Posener Mitarbeiter in Rom - der Wiege des kontinentaleuropäischen Rechts - feiern.

„Verbraucherschutz in Deutschland und Europäischer Union“

Rechtsanwalt/radca prawny Henning von Zanthier LL.M. hat am 11. Juli 2012 in Berlin auf Einladung der Firma RKWC GmbH vor Staatsanwälten aus der Provinz Zhejiang, China, einen Vortrag zum Thema „Verbraucherschutz in Deutschland und in der Europäischen Union“ gehalten.

„Erneuerbare Energien in Polen“ Seminar in Hamburg

Am 12.06.2012 wird  in den Räumen des Generalkonsuls der Republik Polen  in Hamburg ein Seminar zum Thema „Erneuerbare Energien in Polen“ stattfinden. Frau RA’in Magdalena Stawska-Höbel, wird den Hauptvortrag über Erneuerbare Energien in Polen halten und dabei insbesondere Fragen angesichts der geplanten polnischen Gesetzesnovelle erläutern.


DIRO-Tagung in Riga

Vom 31.05.2012 bis zum 01.06.2012 findet die alljährliche Gesellschafterversammlung der DIRO, die Rechtsanwälte aus ganz Europa vereinigt, statt. RA’in Magdalena Stawska-Höbel wird an der Veranstaltung der Practice Group Insolvenzrecht und RA’in Karolina Baralkiewicz-Sokal an der Practice Group Arbeitsrecht teilnehmen und referieren.

Diesjähriges Thema der Veranstaltung ist eine Diskussion über das „Für und Wider des Europäischen Kaufrechts“.


Publikationen

Henning von Zanthier und Aleksandra Dziurzyńska sind Mitautoren des Fachbuches "Telemedizin", Oldenbourg Verlag. Sie sind Mitverfasser des Kapitels "Radiologie und Teleradiologie - Gemeinsamkeiten und Potential grenzüberschreitender Konzepte zwischen Deutschland und Polen". Das Buch ist in der dritten Ausgabe des Jahrbuchs HealthCapitel Berlin-Brandenburg 2011-2012 (herausgegeben von H. Kunze, S. Mutze) erschienen.

Weiterhin sind sie Autoren eines Beitrages "Grenzenlose Gesundheit. Die Europäisierung der nationalen Gesundheitswirtschaften am Beispiel der deutsch- polnischen Zusammenarbeit", der in dem Deutsch- Polnischen Wirtschaftsjahrbuch 2011/2012 erschienen ist.

Mitautoren über das deutsche Arbeitsrecht in polnischer Sprache sind Rechtsanwälte Mariusz Lipa und Henning von Zanthier, die unter dem Titel „Zatrudnienie Polaków w Niemczech“ („Beschäftigung polnischer Arbeitnehmer in der Bundesrepublik Deutschland") zu diesem Thema zusammen mit der Handelsabteilung der polnischen Botschaft ein Buch veröffentlicht haben. Broschüre


Biogas in Polen

Rechtliche Rahmenbedingungen für Investoren
Die Kanzlei hat in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen in der Bundesrepublik Deutschland eine Broschüre zum Thema "Biogas in Polen. Rechtliche Rahmenbedingungen für Investoren" erstellt. Die Broschüre kann auf der Seite der Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen unter dem folgenden Link eingesehen werden.


Vortrag zum Thema „landwirtschaftliches Biogas in Polen“

1.     Vortrag zum Thema „landwirtschaftliches Biogas in Polen“ auf der BioGasWorld


Die Kanzlei von Zanthier & Schulz hat im Rahmen der BioGasWorld auf der Konferenz Biogas Goes East einen Vortrag zum Thema "landwirtschaftliches Biogas in Polen" gehalten. Während des Vortrages wurden die Voraussetzungen für die Errichtung von landwirtschaftlichen Biogasanlagen in Polen sowie derer Wirtschaftlichkeit vorgestellt und besprochen.

2.    Aktuelle Ziele der polnischen Regierung in Bezug auf Biogas

Zur Erreichung der Klimaziele der Europäischen Union hat sich die polnische Regierung das Ziel gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Energieerzeugung von aktuell ca. 5 % auf 15 % bis 2020 zu erhöhen. Bis zum Jahr 2030 liegt die Zielmarke bei 30 %. Den größten Anteil der erneuerbaren Energien hat derzeit die Windkraft (ca. 46 %), die sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt hat – an 2. Stelle steht die Wasserkraft (ca. 37 %). Aktuell setzt die polnische Regierung in den Gesetzesvorgaben und Förderrichtlinien auf die Entwicklung dezentraler Energieversorgung und eröffnet damit neue Möglichkeiten für Biomasse und Biogas aus landwirtschaftlicher Erzeugung. Bis 2020 soll möglichst in jeder Gemeinde eine Biogasanlage zur Verwertung landwirtschaftlicher Biomasse errichtet worden sein. Gasnetzbetreiber sind gesetzlich verpflichtet, landwirtschaftlich erzeugtes Biogas abzunehmen, sofern es den Qualitätsanforderungen entspricht. Die Einspeisung des Biogases in das lokale Gasnetz wird mit Zertifikaten gefördert. Es ist zu erwarten, dass Polen nach dem Windkraft-Boom nun einen Biogas-Boom erleben wird.

3.     Messe BioGasWorld - Kooperationen als Messeziel

Mit der Entscheidung für Polen als Partnerland ist die internationale Messe BioGasWorld eine Plattform gewesen, die Kooperationen zwischen jungen polnischen Biogasunternehmen und den etablierten Playern der Branche effektiv initiiert und fördert. Aufgrund der aktuellen Situation rechnet die BioGasWorld allein aus Polen mit mehreren Hundert Investoren und sonstigen Fachbesuchern. Die Entscheidung für Polen als Partnerland der BioGasWorld 2012 ist ein Signal zu grenzübergreifendem Informationsaustausch und Kooperation unter dem Motto "Biogas Goes East". Insgesamt wurden zur BioGasWorld 2012 etwa 5.000 Fachbesucher erwartet.




Jeden Monat neu:
Aktuelles aus dem deutschen Steuerrecht für Unternehmen
und Privatpersonen.
> Jetzt informieren


Jeden Monat neu:
Wirtschaftsrelevante Informationen aus Deutschland und Polen zu Recht und Steuern.
> Jetzt informieren


Sie wollen für von Zanthier & Schulz arbeiten?
> Jetzt informieren


Wir übernehmen Verantwortung und engagieren uns ...
> Jetzt informieren


VON ZANTHIER & SCHULZ
in Berlin

Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
Tel.: +49 30 88 03 59 0
Fax: +49 30 88 03 59 99
E-Mail: berlin@vonzanthier.com

VON ZANTHIER & SCHULZ
in Poznań

ul. Garbary 56
PL 61-758 Poznań
Tel.: +48 61 85 82 55 0
Fax: +48 61 85 18 25 9
E-Mail: poznan@vonzanthier.com


 
A A A


von Zanthier & Schulz, Berlin - Poznan


   

> Impressum